Eintracht Fanclub


Mir ist es egal, ob es eine Brasilianer, Pole, Kroate, Norddeutscher oder Süddeutscher ist. Die Leistung entscheidet, nicht irgendeine Blutgruppe. (Christoph Daum)

2 Autos zum Bayern-Gastspiel mit à 5 Leuten. Uwe fuhr mit Oli's Vater (SGE Rudi) und Frank's Mutti bereits um 10 gen Frankfurt, der 2. Trupp traf sich um 12.15h, bei dem der FCBäh-ler Klaus fahren "musste", und die Adler Frank, Sebbo und Klaus, sowie ein HIV-ler als Beifahrer agierten. Nach 5 Tagen Sonnenschein musste das Wetter rechtzeitig zum Gastspiel der Bayern umschlagen. Für den einen oder anderen war es bereits das 4. Spiel gegen die Münchner binnen 1 1/2 Jahre, bei dem es nur Niederlagen hagelte (H: 0:1, A: 2:5, Pokal: 0:1, A 0:2), so dass die Hoffnungen -insbesondere nach Kreativ-Ausfall Streit- auf einen Kantersieg nicht unbedingt hoch waren. Unser Fahrer fuhr zwecks der Suche eines Parkplatzes "auf Anweisung" durch 'ne Einbahnstraße - der Vorteil lag am Gratis-Parken. Super g'macht. Ein paar Bierchen und ne leckre Bratwurst gab's vor'm Stadion (nicht für alle, denn der "Noch-Dicke" macht so 'ne Weight Watcher Strategie, bei der nach Punkten gegessen wird und er an diesem Tag die komplette Punktzahl in flüssig Nahrung zu sich nahm - mei o mei, ham die Leutz Probleme bei uns?! 2.000 km südlicher wird/kann diese Punkte-Aktion kaum angewandt werden: Äthopien, Sudan etc.). Vor dem Stadion erstaunlich wenig "Grüne", aber is ja klar, wenn die Roten kommen, ist's ja gefährlicher im Kindergarten zu Kreuzberg. Sebbo reihte sich zur Fahnenfraktion „Ultras“. Heute sind alle rechtzeitig auf ihren Plätzen, sprich auch die Business-Kunden. Spiel fing an, es tat sich nichts/wenig, optimal für uns. Bis zur Halbzeit eigentlich nur 2 "Mini-Chancen", ein Kopfball von so einem Holländer und ein Volley-Schuß von Preuß, der von Lucio zur Ecke geklärt wird. Das war's. Aber auch in 4 anderen Stadion tat sich nichts in Sachen Toren. Halbzeit zwei, Oli kam, 'ne Banane flog aus unserem Bereich gen Sicherheitsnetz für King K…, jedoch auf dem Spielfeld blieb's die ersten 15 Minuten erneut ruhig und für unsre Zielsetzung geni. Dann so um die 60. Minute flippte dieser "Affenmensch" aus, stürmte aus dem Tor Richtung Mittellinie, maulte den armen Brasilianer an und gestikulierte wild mit den Armen. Die ganze Kurve war plötzlich außer Rand und Band, jeder Ballkontakt unsrer SGE wurde frenetisch bejubelt, jeder Kontakt der Münchner wurde beschimpft/ausgepfiffen. Unsre Jungs legten plötzlich los, keine Angst mehr - doch die hatte Thurk, als er freistehend 10 Meter vor dem Kasten vorbei zog. Wir wirkten viel agieler und vor allem aggressiver. Bayern kam so um die 75. zur 2. Chance, als dieser Bimmel aus Holland 7 Meter vor Oka auftauchte, aber versagte. Dann kam die 78. Minute. Einwurf Ochs zu Ama, der legte zurück, Ball per Direktabnahme in Strafraum, der blonde Preuß fliegt mit dem Rücken zum Tor, der Ball zappelte im Netz, das Stadion bebte. Wahnsinn - Unglaublich - Tor der Woche! / des Monats? / gar des Jahres? Die letzten 10 Minuten dauerte für viele eine "Ewigkeit", doch nach dem Abpfiff hatte sogar der XXXL-er ein paar Tränen vergossen. Klaus der Fahrer war enttäuscht über Leistung, verärgert über Vollsperrung auf A3 bei Stockstadt, so dass er einen neuen Rekord schaffte: 2 3/4 Stunden Heimfahrt ….. immer diese Bayern. In der Kurve gab's dann noch die 2 bzw. mehr Bierchen für den einen oder Uwe. Übrigens meinte Uwe tags zuvor, "er habe jetzt gelüste nach etwas Süßem und würde gerne ein Salzgebäck bestellen ;-) Als weitere positive Nachricht gab’s heute die Ticketzusagen für das Pokal-Halbfinale in Nürnberg für Frank und Klaus (je 4!).