Eintracht Fanclub



Klaus Schwarze: "Saarbrücken bezwang Freiburg mit 1:1."

 

Erster Schultag mit einer neuen Klasse. Die Lehrerin möchte ihre Schüler besser kennen lernen und läßt jeden sich vorstellen. "Mein Name ist Natalie, ich bin 11 Jahre alt und mein Vater ist Postbote." Mein Name ist Alan, ich bin 10 und ein halbes Jahr alt und mein Vater ist Mechaniker" "Mein Name ist Jan, ich bin 11 Jahre alt und mein Vater ist Nackttänzer in einer Schwulen-Bar." Völlig verstört wechselt die Lehrerin das Thema. In der Pause ruft sie Jan zu sich und fragt ihn, ob die Geschichte mit seinem Vater wahr sei. Jan wird rot und stottert: "Nein, mein Vater ist bei den Offenbacher Kickers. Aber es war mir zu peinlich, das zu sagen."


 

Kommt ein Offenbacher in ein Waffengeschäft und fragt den Verkäufer hinter dem Tresen: "Saachese, habbe se Gewehre?" Der Mann antwortet: "Nein!". Fragt der Offenbacher zum zweiten mal: "Na abber Revolver, habbe se doch?" Daraufhin der Mann hinter dem Tresen: "Nein!" Der Offenbacher versucht s noch ein drittes mal: "Na abber, Munition tun se doch verkaafe?" Und erneut antwortet der Verkäufer: "Nein!" Darauf verlässt der Offenbacher das Waffengeschäft und überlegt sich draußen, dass der Mann vielleicht Vorurteile gegenüber Offenbacher haben könnte. Er beschließt, ihn darauf anzusprechen. Wieder im Geschäft fragt er den Mann hinter dem Tresen: "Horsch e mol, hast'e villeischt was gesche Offebacher?" Darauf antwortet der Verkäufer: "Aber natürlich!. Wir führen Gewehre, Revolver und jede Menge Munition!"



Ein Frankfurter, ein Wiesbadener und ein Offenbacher werden zum Tode verurteilt. Exekution durch Gewehr! Sagt der Frankfurter zum Wiesbadener und dem Offenbacher : "Ich habe gehört, dass die Leute von der Exekution sehr leichtgläubig sind! Vielleicht könnten wir es irgendwie schaffen zu entkommen!" Der Frankfurter wird zur Exekution ins Freie gebeten. Der Exekutionskommandeur ruft: "Gewehre anlegen!" Da schreit der Frankfurter: "Erdbeben!" Die Leute glauben ihm das und laufen weg und der Frankfurter entkommt! Der Wiesbadener denkt: "Das schaff ich auch!" Er wird zur Exekution gebeten. Der Kommandeur ruft: "Gewehre anlegen!" Der Wiesbadener schreit: "Sturmflut!" Die Leute glauben ihm auch das und laufen weg. Der Wiesbadener ist frei. Da denkt sich der Offenbacher: "Das schaffe ich auch." Der Offenbacher wird zur Exekution freigegeben. Der Kommandeur ruft: "Gewehre Anlegen!" Der Offenbacher schreit: "Feuer!!!"



Ein Offenbacher hat einen kleinen Unfall und einige Dellen im Auto. Da kommt ein Frankfurter vorbei und sagt ihm: "Du musst kräftig in den Auspuff blasen, da drückt es die Dellen wieder raus." Der Frankfurter fährt weiter und der Offenbacher denkt sich, das kann ich ja mal probieren. Er bläst und bläst. Da kommen 2 Offenbacher Polizisten vorbei und einer fragt ihn, was er da macht. Der Offenbacher erklärt: "Ein Frankfurter hat mir gesagt, um die Dellen herausbekommen, soll ich in den Auspuff pusten." Da fangen die Polizisten an zu lachen und sagen: "Du Idiot, wenn das Schiebedach auf ist, dann kann das ja nicht funktionieren!"



Eine Nutte im Wohnwagen. Klopft ein Oxxenbacher an. Sagt die Nutte: "Komm herein". Der Oxxenbacher: "Gerne, ich habe aber nur 10 Euro bei mir." Sie: "Pass auf, mein Schatz, für einen Zehner kannst Du Dir bei uns höchstens hinten in den Büschen einen runterholen. Guten Tag." Sie wirft die Tür zu. Etwas später klopft es wieder an der Tür. Der Oxxenbacher. Sie: "Was willst Du denn jetzt ?" Er: "Bezahlen".



Fritzchens Schulklasse bekommt eine neue Lehrerin. Die stellt sich vor und sagt: "Ach, übrigens: Ich bin Bayern München-Fan. Wer von Euch ist denn auch Fan von Bayern München?" Brav melden sich alle Kinder... alle - außer Fritzchen. Sagt die Lehrerin:"Also, Fritz, von welchem Verein bist du denn Fan?" Fritz: "Ich bin Fan von Eintracht Frankfurt!" Lehrerin:"Aber wieso das denn, die spielen doch in der Bundesliga gegen den Abstieg!?" Fritz:"Na ja, mein Vater ist in Frankfurt geboren und schon immer Eintrachtfan, meine Mutter ist in Frankfurt geboren und schon immer Eintrachtfan, also bin ich auch Eintrachtfan!" Lehrerin:"Aber Fritz, Du kannst doch nicht alles nur Deinen Eltern nacheifern! Stell Dir mal vor, Deine Mutter wäre Prostituierte und Dein Vater Drogen-Dealer!" Fritz:"Nee, dann wäre ich ja Fan von den Oxxenbacher Kackers!"



Ein Offenbacher in einer Frankfurter Kneipe. Nach ein paar Bier fragt er seinen Gegenüber: "Was bist du von Beruf" Antwortet der Frankfurter: "Logiker" "Was issn des ? Hab ich noch nie geheert ! " Darauf der Frankfurter: "Isch erklär ders annem Beispiel. Also: Hast du ein Aquarium ?" "Ja" Frankfurter: "Dann hast de aach Fisch drin ? " "Klar" Frankfurter: "Un wenn de tierlieb bist, biste aach sischer kinnerlieb." "Woher weißte des dann alles ?" Frankfurter: "Un wenn de kinnerlieb bist, haste ach sischer selber welsche." "Stimmt !" Frankfurter: " Un wenn de selber Kinner hast, haste aach e Fraa." "Ei nadierlisch." Frankfurter: "Wenn de e Fraa hast, biste net schwul." Offenbacher: "Super, wie du des alles so waast." Frankfurter: "Siehste, un des is Logiker." Der Offenbacher geht. Am nächsten Tag spricht er mit einem alten Kumpel: "Hey, isch hab en neue Beruf, isch bin Logiker." Kumpel: "Hä, spinnst du ? Was is'dann des ?" Offenbacher: "Bass uff, isch erklär's dir annem Beispiel. "Hast du e Aquarium ?" Kumpel: "Nö !" Offenbacher: "Du schwule Sau."



Ein Darmstädter und ein Frankfurter sitzen im Zug. Auf einmal springt der Zug aus den Gleisen, fährt eine Böschung runter, um einen Baum herum, am Main entlang und wieder auf die Gleise zurück. Frankfurter: "Du sachema, wieso sinn mir dann von de Gleise erunner die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum, am Maaa entlang un widder uff die Gleise druff?" Darmstädter: "Kaa Ahnung, vielleicht sollte mer ma de Schaffner fraache?" Beide gehen zum Schaffner. Frankfurter: "Du sachema Kaddeabreißer, wieso sinn mir dann von de Gleise erunner, die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum am Maaa entlang un widder uff die Gleise druff?" Schaffner: "Da kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen. Vielleicht sollten wir uns beim Zugführer erkundigen!" Alle drei gehen zum Zugführer. Frankfurter: "Du sachema Zuuchfieerer, wieso sinn mir dann von de Gleise erunner, die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum, am Maaa entlang un widder uff die Gleise druff?" Zugführer: "Ei da stand en Offebäscher uff de Gleise!" Frankfurter: "Ja unn? Da fährt mer doch driwwer!" Zugführer: "Wollt isch ja erst aach. Abber dann is der bleede Offebäscher von de Gleise erunner die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum, am Maa entlang..... "



Ein Frankfurter, ein Offenbacher sowie ein Schwarzafrikaner stürzen atemlos in die Geburtsstation eines Krankenhauses. Die Krankenschwester kommt ihnen mit den Worten entgegen: "Meinen Glückwunsch, sie alle drei sind gerade Väter von gesunden Kindern geworden! Leider ist uns aufgrund der Hektik ein Fehler unterlaufen ... Wir wissen nicht mehr, welches Kind zu welchen Eltern gehört ..." Der Frankfurter zögert nicht lange, hastet an der Schwester vorbei in den Kreißsaal und kommt kurz darauf mit dem farbigen Baby zurück. "Nehmen Sie es mir nicht übel," meint die Schwester, "aber das ist mit Sicherheit nicht ihr Kind!" Der Frankfurter gelassen: "Dess ismer aach klar, awwer bevor isch des Offebacher kriesch..!“



Ein Offenbacher betritt mit seiner Angel die Eisfläche, geht ein Stück in die Mitte, holt ein Beil heraus, hackt ein 1m² großes Loch in das Eis, setzt sich hin und hält seine Angelrute in das freigelegte Eisloch. Auf einmal ertönt eine tiefe Stimme. "Hier gibt es keine Fische." Daraufhin blickt sich der Offenbacher um, sieht aber nichts und angelt weiter. Nach 5 Minuten wieder die Stimme: "Hier gibt es keine Fische!" Er blickt sich wieder um... Nichts. Nach 10 Minuten wieder die Stimme, der Offenbacher bekommt Angst und er ruft: " Gott, bist du das, sprichst du mit mir?" Daraufhin die Stimme: "Nein, Trottel, ich bin es, der Sprecher vom Frankfurter Eisstadion!