Eintracht Fanclub



Andere erziehen ihre Kinder zweisprachig, ich beidfüssig. (Christoph Daum)

Wie heißt es so schön: "Fröhliche Hesse überall, auf dem Mars, auf dem Mond - überall ein Hesse wohnt". Dieser Spruch gilt natürlich auch für das Frankenland. Bis zur Saison 2004/05 wurden die Eintrachtspiele von uns vereinzelt bzw. getrennt besucht. Doch in der Aufstiegssaison haben die Giebelstädter (Frank, Uwe, Andi, Fred), die Wolkshäuser (Klaus, Ecki) und Euerfelder (Joachim, Benni) vom Beginn der Saison bis zum Aufstiegsfinale gegen Burghausen im Stadion bzw. beim Fernsehen in Kneipen gemeinsam unsere EINTRACHT angefeuert, mit ihr mitgefiebert und selbstverständlich auch kräftig gefeiert. Auch mussten wir das eine oder andere Mal leiden, z.T. blieb nur noch ein kleines Fünkchen Hoffnung auf den Aufstieg, doch in den letzten 7 Spielen (Ausnahme war das Heimspiel gegen den MSV) zeigte unser Team die Top-Leistung, die uns den sehnlichst gewünschten Aufstieg brachte.

Das gemeinsame Mitfiebern hat uns zusammengeschweißt und bei unserer Aufstiegsfeier im Garten vom Uwe (siehe unter "Bilder") beschlossen wir, dass wir einen Fanclub gründen werden. Bei der Namensfindung sollte natürlich ein Zusammenhang zum Wappentier unserer Eintracht bestehen, so dass wir uns einstimmig für "Adlerhorst" entschieden. Mit "Giebelstadt & Friends" soll deutlich gemacht werden, dass auch verkappte Adler-Sympathisanten willkommen sind.

Unser Fanclub wurde Anfang August 2005 schriftlich unserem Verein Eintracht Frankfurt zwecks offizieller Aufnahme mitgeteilt, und seit 19. September 2005 sind wir offizieller Fanclub von Eintracht Frankfurt.

Und hier noch ein Bild für alle die nicht wissen wo Giebelstadt liegt: