Eintracht Fanclub

ARD-Videotext: "Der DFB-Elf reichte ein 0:0-Zittersieg gegen die Türkei."


Samstag, 1. September 2007 – es war endlich soweit, unser EFC hatte das erste „große Spiel“ vor sich. In 3 Trainingseinheiten (Sulzdorf – Schnackenparadies für Insider – „mich stechen’s net – Channis Duftstoffe wirken" – 5 Minuten später – „oh, mich haben’s jetzt auch gestochen" – und net zu vergesse: „Links rum wasche???“) konnte jeder feststellen, dass selbst 20 Minuten einem vorkommen, als sei eine „Messe gelesen“ (Kath. Kirche: ca. 45-50 min.) worden. Der eine musste das Training vorzeitig wg. Kondition abbrechen, ein andrer „nur“ brechen. Es wurde auf Kleintore gespielt, was sich im Nachhinein als Handicap erwies. Am Spieltag traf man sich nach Bundesliga-Schlusspfiff am Sportgelände (die große Eintracht unterlag 1:2 im Wesergrund), die ersten Alder-Träger machten sich tatsächlich schon 45 Minuten vor Anpfiff warm (früher als die Profis?!). Die neuen Adler-Shirts wurden darüber „gestülpt“, die Hosen und Stutzen auf einheitlicher Basis eingesetzt, doch der Keeper fehlte (noch). Fußball“granatos“ wie Oli T., Christoph G., Uwe H.(eller), Frank O. (nuxx), Christian E., Fred ef, Andi G.(punkt), Klaus10, Max17, Klaus S., Ossi, Frank2, Olli aus W., a Grimmer. Coach war Senior T. Einer machte es a bisserl spannend: 5 Minuten (Auto wollte gem. Ausrede net anspringe) vor Anpfiff kam dieser Champ (1. Mannschaft-Keeper von Riedenheim). Als Capitano durfte „ich“ agieren – Voraussetzung waren natürlich 24 Stern-Biere. Die Platzwahl wurde scho mal g’wonne. Die ersten 15 Minuten wurden mit Bravour „Bestande“ – die Abwehr hielt, vorn die ersten Chancen (17, F2, Ossi). Dann 3 Fehler, Capitano als Libero hörte nicht auf Keeper, die Außenbahnen wurden nicht abgesichert, die Innenverteidigung patzte. 0:3 zur Halbzeit (trotz ordentlichem Spiel). Kopf nach oben – raus gehn zweite 30 Minuten. Cleveres Spiel zahlte sich aus bis zur 42. Minute – dummes Foul meinerseits – Elfer – drin. Dann erneuter Abwehrfehler, die fünfte Kiste. Chancen anno masse für uns, u.a. KlausS + Ossi mit „schwach’ Nerve“. Doch jetzt kam die MINUTE DES EFC – schneller Angriff des EFC über 3 Stationen – Eckball – Uwe schießt – halbhoch nach Innen – 2 Verteidiger der Zwoten bringen Ball nicht weit genug weg – in Gefahrenzone (2 Meter vor Torlinie) – Libero kommt „erstmals“ mit Elan – der Ball kommt „wie auch immer“ über diese abgestreute Linie – TOR FÜR DEN EFC DURCH OLI TELL …… Spiel aus – Bier raus – Steaks / Teller raus /rein – Abend fein ……. bis zum nächsten Highlight (passiv gegen HSV).
Der Feed konnte nicht gefunden werden!